HINWEIS! Diese Webseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien

Hinweise Weitere Informationen

Zustimmen

Für das bestmögliche Nutzererlebnis verwendet diese Website Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um diese Webseite optimal nutzen zu können. Durch Zustimmen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie dazu weitere Informationen

Aktuelle Termine

24 Sep 2022;
09:30AM - 03:30PM
Partitur - Workshop mit Hermann Dirscherl
08 Okt 2022;
03:00PM - 02:00PM
Drum Battle Ausbildung mit Timm Pieper
08 Okt 2022;
03:00PM - 02:00PM
Drum Battle Ausbildung mit Timm Pieper
16 Okt 2022;
09:30AM - 03:30PM
Tiefes Blech - Weiterbildung mit Michael Luther
23 Okt 2022;
09:30AM - 03:30PM
Saxophon - Weiterbildung mit Michael Schwendemann

LSW-Aktuell

Termine, Fotos und Berichte für die LSW-Seite bitte künftig immer per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, danke!

"LSW" - Der Verband für alle Spielleute in Bayern

Angebote für Kurse und Workshops unter "Lehrgänge"


 

Berichte

Erster Fahnenworkshop des LSW Bayern

FahnenworkshopHoch hinaus ging es beim ersten Fahnenworkshop des Landesverbands für Spielmannswesen in Bayern. Hoch hinaus deswegen, weil sich alles um die Wurffahne drehte. Mitte Mai fanden sich Spielleute aus Beyharting und Viechtach im Bayrischen Wald zusammen, um ihre Kenntnisse
und ihre Erfahrungen mit der Wurffahne zu teilen. Die Wurffahne ist bei bayrischen Spielmannszügen noch eher eine Seltenheit, erfreut sich jedoch bei den Zuschauern von Festumzügen oder Standkonzerten großer Beliebtheit.

Unter der Leitung von Stephan Maurer wurden verschiedene Figuren geübt und die richtigen Techniken beim Werfen, aber auch beim Schwingen der Fahne verfeinert. Die Kunst dabei ist es, die 1,20 x 1,20 Meter große Fahne, die an einem speziell beschwerten, 1,50 Meter langen Stock befestigt ist, während des Marschierens in der Gruppe synchron zu schwingen, zu werfen und sicher zu fangen – und das auch unter erschwerten Bedingungen, etwa bei Wind oder in engen Gassen. Nach dem ausgiebigen Üben der verschiedenen Wurftechniken wurden diese beim  marschieren so lange trainiert, bis ein komplettes Festzugsprogramm ausgearbeitet war. Auch für ein Standkonzert wurden Figuren geübt, wie etwa das Sich-gegenseitig-Zuwerfen der Fahne über eine größere Distanz oder das Fahnenspiel nahe am Körper.

Weiterlesen: Erster Fahnenworkshop des LSW Bayern

LSW Bayern setzt seine Ausbildungsreihe fort

AusbildungsreiheAnfang Juni fand in Beyharting eine weitere Fortbildungsveranstaltung des LSW Bayern statt. Das Thema: »Grundlagen des Schlagwerks«. Als Dozent konnte mit Thomas Hämmerlein ein ehemaliger Schlagzeuger des früheren Luftwaffenmusikkorps 1 Neubiberg gewonnen werden.

Er hatte sechs Teilnehmer zu Gast – die erste Herausforderung für den Dozenten war der unterschiedliche Leistungsstand der Teilnehmer auf dem Instrument. Denn es waren Anfänger dabei, die erst seit Kurzem Trommelunterricht haben, aber auch versierte Schlagzeuger mit einer mehrjährigen Ausbildung und Orchestererfahrung und mit den entsprechenden Notenkenntnissen.

Weiterlesen: LSW Bayern setzt seine Ausbildungsreihe fort

Online-Workshop zum Thema »Proben«

OnlineWorkshop S PritzlaffDer LSW-Bayern veranstaltete einen Online-Workshop zum Thema »Proben«. Die zugrundeliegende Fragestellung lautete: Wie gestalte ich eine Probe? Oder: Was ist eigentlich »proben«?

Anfang Mai trafen sich neun wissbegierige Ausbilder und Probenleiter, um das Thema »Proben« zu vertiefen und sich neue Impulse geben zu lassen. Die Musikpädagogin Dr. Stefanie Pritzlaff, die bereits mehrere Kurse und Workshops im LSW Bayern veranstaltet hatte, gab sich wieder einmal die Ehre und zeigte in einem praxisnahen und fachlich wertvollen Abend alles rund ums Proben.

Nachdem die Motivation der Musiker wieder steigt und die Aufhebung der Corona-Beschränkungen das Musizieren wieder ermöglicht, fand der Workshop gerade zur rechten Zeit statt, um den Ausbildern und Probenleitern neue Motivation zu geben, dass alle wieder voller Elan in die Saison starten können.

Dozentin Dr. Pritzlaff gab den Teilnehmern viele praktische Tipps, wie eine Probe sinnvoll zu gestalten ist und wie man die Zeit gut einteilt. Das beinhaltete den Probenverlauf, sinnvolle Zeiteinteilung und wie man die Musiker bei Laune hält. Die Teilnehmer diskutierten über verschiedene Probleme, die in Proben auftreten könnten und suchten gemeinsam nach Lösungen. So gestaltete sich der Abend sehr praxisnah und informativ.

Mit dem guten Gefühl, wieder etwas für seine Musik getan zu haben, ging der Abend für die Teilnehmer zu Ende.

Mit Dr. Pritzlaffs Credo »gegenseitiger Respekt« sollten alle noch einmal daran erinnert werden was in einer Probe wirklich wichtig ist: Musik. Und nichts anderes.

Text und Foto: Paul Maier

Delegiertentagung des LSW Bayern im Online-Format

Herold neuEntgegen aller Hoffnungen aus dem vorigen Jahr musste sich die Vorstandschaft des LSW Anfang des Jahres für eine weitere Online-Delegiertentagung entscheiden. Diese fand am Mitte März statt, und die Vorstandschaft um die Vorsitzende Gabi Schweiger und Geschäftsführerin Karin Sponner konnten Vertreter von 18 Mitgliedsvereinen begrüßen.

Traditionell begann die Tagung mit dem Tätigkeitsbericht der 1. Vorsitzenden Gabi Schweiger. Trotz der Corona-Krise konnte sie auf ein sehr geschäftiges Jahr 2021 zurückblicken. Neben der Vertretung des Landesverbandes bei diversen Veranstaltungen und der Teilnahme an Sitzungen des Bayerischen Blasmusikverbands arbeitete die Vorsitzende auch intensiv am Thema »Überarbeitung D-Kurse« für Musik- und Spielmannszüge – einschließlich der damit verbundenen Modernisierung der Praxishefte. Die Arbeit rund um dieses Thema geht nun in die nächste Runde. Der LSW Bayern ist im zuständigen Gremium
des BBMV vertreten, welcher letztlich für die Überarbeitung der Unterlagen verantwortlich ist. Gabi Schweiger hielt den Kontakt zu allen Mitgliedsvereinen und hofft nun, dass durch die sich im Frühjahr abzeichnenden Lockerungen eine relativ normale Saison stattfinden kann. Zum Abschluss ihres Vortrags bedankte sich die Vorsitzende bei den Kollegen der Vorstandschaft für die tolle Zusammenarbeit: Schweiger konnte auf sechs gemeinsame Vorstandssitzungen und zusätzlich auf vier Sitzungen mit den Schulungswarten zurückblicken.

Weiterlesen: Delegiertentagung des LSW Bayern im Online-Format

SFZ Beyharting mit Jahreshauptversammlung

JahreshauptversammlungAuftrittsverbote und Hygieneregeln statt Proben und Konzerte? Das war für Musiker des Spielmanns- und Fanfarenzugs Beyharting eine ganze neue Erfahrung. Wie sie es trotzdem geschafft haben, sich mitten in der Corona-Krise ins Guinness-Buch der Rekorde zu spielen.

Tuntenhausen - „Trotzdem wurde die Ausbildung nicht vernachlässigt. Ein Lob unseren Ausbildern, die sofort auf online umgestellt haben“, würdigte Vorsitzende Nicole Schnitzenbaumer das Engagement der vergangenen beiden Jahre auf der Jahresversammlung des Vereins.

Die Musiker waren auch im Lockdown äußerst kreativ: Es gab Spielmannszug- und Klopapier-Challenges. Sogar einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde schafften die vier Beyhartinger Musiker Andrea Cardin, Wolfgang Horselig, Anian Gambos und Nicole Schnitzenbaumer mit dem weltweit größten Online-Orchester der Welt. „Die Kreativität kannte keine Grenzen, und so wurde nichts verlernt“, erinnerte die Vorsitzende.

Weiterlesen: SFZ Beyharting mit Jahreshauptversammlung

»Grundlagen des Dirigierens« mit Dirk Mattes

januar 1 20220116 1102237056In sechs Online-Sitzungen wurde den Teilnehmern Überblick über die verschiedensten Bereiche des Dirigierens vermittelt.Mit vielen praktischen Übungen konnten unter anderem die unterschiedlichen Schlagbilder, Auftakte und Tempoänderungen geübt werden. Besonders hilfreich waren die Tipps und Hilfestellungen zu den von den Kursteilnehmern selbst mitgebrachten Fragen zu Problemstellen aus den Musikstücken der jeweiligen Vereine. Um am Workshop teilnehmen zu können, mussten die Teilnehmer lediglich über ein videofähiges Medium verfügen und konnten so bequem von zu Hause aus an den Terminen teilnehmen – für den Dozenten und die Teilnehmer ist diese Vorgehensweise mittlerweile nicht mehr ungewöhnlich. Die Teilnehmer erlebten einen wirklich sehr interessanten und lehrreichen Workshop mit dem Dozenten Dirk Mattes, der den Teilnehmern praxisbezogen und anschaulich die Inhalte vermittelte. Der Dozent ist Diplom-Komponist und der ehemalige musikalische Leiter des Spielleuteorchester des TV Michelbach und somit kein Unbekannter im LSW Bayern. Nach zahlreichen positiven Rückmeldungen zum Online-Workshop »Grundlagen des Dirigierens« wird es in absehbarer Zukunft ein weiteres Angebot geben. Text und Screenshot: Carmen Staudt