HINWEIS! Diese Webseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien

Hinweise Weitere Informationen

Zustimmen

Für das bestmögliche Nutzererlebnis verwendet diese Website Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um diese Webseite optimal nutzen zu können. Durch Zustimmen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie dazu weitere Informationen

Aktuelle Termine

03 Okt 2021;
12:00AM
Bayerische Meisterschaft
19 Mär 2022;
08:00AM -
Delegiertentagung 2022

LSW-Aktuell

Termine, Fotos und Berichte für die LSW-Seite bitte künftig immer per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, danke!

"LSW" - Der Verband für alle Spielleute in Bayern


 

Berichte

Stadtspielmannszug Viehtach in der Zwangspause

 

Die Coronabericht juni 1 20210626 1941018296-Pandemie bremst auch die Vereinsarbeit der Viechtacher SpielleuteDerzeit unvorstellbar: die Musiker des Stadtspielmannszuges dicht gedrängt bei einem öffentlichen Auftritt – hier beim60jährigen Jubiläum 2019Wer hätte gedacht, dass es sich bei den Feierlichkeiten zum 60jährigen Jubiläum des Stadtspielmannszugesim Herbst 2019 gleichzeitig um seinen letzten großen Auftritt für unbestimmte Zeit handeln würde. Unddabei hatten die Viechtacher Spielleute noch Glück - unzählige Vereinsfeste und Veranstaltungen musstenseither coronabedingt verschoben, umgeplant oder abgesagt werden. Eine Tatsache, die den Spielbetrieballer Voraussicht nach auch in dieser Saison zu einer Zwangspause nötigen wird. Wie aus einer anderen Welterscheint das Jubiläumsjahr aus heutiger Sicht mit seinem bunten Programm, auf dem neben den üblichenSommereinsätzen das Deutsche Musikfest in Osnabrück und das Stadtfest Tachov/Tschechien zu finden war.

Weiterlesen: Stadtspielmannszug Viehtach in der Zwangspause

Erster LSW-Verein mit Bläserklasse

stephanskirchenVor drei Jahren reifte in der-Schule Stephanskirchen die Idee, die musikalischen Fähigkeiten der Schüler noch mehr zu fördern als dies der zweistündige Musikunterricht pro Woche vermag. Die bereits bestehende Schulband und der vielstimmige Schulchor an der Otfried-Preußler-Schule zeigen, dass das Musizieren ein großes Bedürfnis innerhalb der Schülerschaft ist. Um den Kindern und Jugendlichen das Erlernen eines Musikinstruments im Schulalltag zu ermöglichen, strebte die Schule eine Kooperation mit dem Spielmannszug Stephanskirchen an. Der Spielmannszug Stephanskirchen ist seit vielen Jahren Mitglied im LSWBayern und nahm bereits erfolgreich an landesund bundesweiten Meisterschaften teil. Die Idee, eine Spielmannszugklasse zu gründen, war geboren. Schulleiter Florian Burggraf sowie der musikalische Leiter des Spielmannszugs Franz Kotter schufen in intensiver Zusammenarbeit mit vielen unterschiedlichen Institutionen ein zukunftsweisendes Projekt. Gerade Spielmannszüge haben es in der heutigen Zeit der zunehmenden Individualisierung der Gesellschaft schwer, Nachwuchsmusiker zu finden. So ist dieses Projekt gleichzeitig auch richtungsweisend für andere Vereine im LSW Bayern

Weiterlesen: Erster LSW-Verein mit Bläserklasse

Fanfaren- und Spielmannszug Hofheim als „Zukunftsverein“ ausgezeichnet

hofheim 1 20210523 1906149174

 Der Erfolg eines Vereines hängt eng mit der Aus- und Weiterbildung der ehrenamtlichen Funktionäre und Ausbilder zusammen. Deshalb sind nicht nur die Musiker, Dirigenten und Ausbilder stetig bestrebt sich musikalisch weiterzubilden. Auch die Vorstandsmitglieder der Spielleute besuchen regelmäßig Fortbildungen, um auf den neuesten Stand zu bleiben und neue Impulse zu erhalten.Für die regemäßige Teilnahme solcher Fortbildungen im Ehrenamt wurde der Fanfaren- und Spielmannszug Hofheim mit dem Prädikat „Zukunftsverein“ vom Bayerischen Musikrat ausgezeichnet. Die unterfränkischen Spielleute sind der der 10. Verein in ganz Bayern, die diese Auszeichnung erhalten haben. Stolz nahmen sie die damit verliehene Plakette entgegen und brachten diese im Vereinsheim für jeden sichtbar an.Die normalerweise regelmäßig in Nürnberg stattfindende „Fachtagung Ehrenamt Musik“ musste heuer coronabedingt Online durchgeführt werden. Einen Tag lang belegten die Vorsitzenden der Spielleute Bernd Werner und Manuel Gumpert, sowie deren Schriftführer Michael Hümpfner die angebotenen Online Workshops. Rechtsanwalt Stefan Karten Meyer referierte über das Thema Vereinssteuerrecht und brachte u.a. die Themen Vereinsveranstaltungen, Investitionen, Haftungsrisiken und Besteuerungsverfahren den Teilnehmern näher. Vereinsberater Karl Bosch zeigte in seinen Vorträgen Möglichkeiten auf, wie man neue Mitglieder und Vorstandsmitglieder finden und halten kann. Er machte ebenso deutlich, dass Motivation der Mitglieder ein wichtiger Bestandteil der Mitgliederbindung ist und ging auch auf die möglichen Folgen und den Umgang mit der Coronapandemie ein. Ein weiterer großer Baustein an dieser Tagung war das Vereinsrecht. Von Rechtsanwalt Richard Didyk erfuhren die Teilnehmer den rechtlich korrekten Umgang mit dem Satzungsrecht, der Haftung im Verein und der Mitgliederversammlung. Ein wichtiger Bestandteil der Fachtagung war ebenfalls die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). In diesem Seminar sensibilisierte Didyk die Teilnehmer für dieses Thema und erklärte die Schwerpunkte und Umgang mit der DSGVO für einen Verein, bevor die Fragen und Sorgen der Teilnehmer besprochen wurden.Die Hofheimer Spielleute nutzen die aktuelle probenfreie Zeit um sich musikalisch und außermusikalisch weiterzubilden, um nach der musikalischen Corona-Pause gestärkt durchzustarten und nutzen vielfach die unterschiedlichen Fortbildungsangebote.
 
Bericht+Bild: Silke JohanniAuf dem Bild v.l. Michael Hümpfner (Schriftführer), Manuel Gumpert (2. Vorsitzender), Bernd Werner(1. Vorsitzender)

Zehn, neun, acht, sieben, sechs, fünf, vier, drei zwei eins... gewählt ohne Gegenstimmen... der Landesverband für Spielmannswesen in Bayern e. V. hält seine erste online Delegiertentagung mit Neuwahlen ab

Am Samstag, dem 24.04.2021 fand in diesem Jahr die Delegiertentagung des LSW das erste Mal online statt. Insgesamt waren Vertreter von 19 Vereinen dabei. Erste Vorsitzende, Gabi Schweiger, berichtete von einem ereignisreichen vergangenen Jahr, so wurde die erweiterte Besetzung im Spielmannswesen inzwischen vom BBMV anerkannt. Hierfür werden auch weiterhin Kurse vom LSW angeboten. Die Angleichungsentwicklung der Bayerischen an die Deutsche Marschwertung ist allerdings momentan leider ausgesetzt. Geschäftsführerin Karin Sponner erklärte unter Anderem, dass der Mitgliederstand des LSW aktuell bei 23 Mitgliedsvereinen liegt. Das sind in Zahlen 1275 aktive Spieler, davon 428 unter 18 Jahren. Im letzten Jahr war der Aufwand für Förderungen und Anträge immens.

vorstandaschaft2021 3 20210508 1297640640

Weiterlesen: Zehn, neun, acht, sieben, sechs, fünf, vier, drei zwei eins... gewählt ohne Gegenstimmen... der...

Der Osterhase bei den Hofheimer Spielleuten

ostern 2 20210405 1533450092ostern 1 20210405 1139015336

Spielleute suchen Osternester im Proberaum

Die Hofheimer Spielleute lassen sich nicht unterkriegen. Deshalb veranstaltete der Verein für seine Mitglieder eine kleine Osternestsuche. Da nicht alle Spielleute aktiv im Proberaum sich aufhalten dürfen, suchten sie die kleinen Nester virtuell über das Smartphone.

Der Osterhase versteckte die kleinen Überraschungen im Proberaum an verschiedenen Stellen und machte von den Verstecken ein Foto. Leider sind die Bilder dabei etwas unscharf geworden, sodass die Spielleute mit Hilfe von kleinen Hinweisen die nicht immer ganz so einfachen Verstecke erraten mussten. Jugendliche, wie Erwachsene beteiligte sich eifrig am Ratespaß und konnten so alle fünft Osternester finden.

Die glückliche Gewinner Jakob Werner, Martina Werner, Mirjana Pendic, Ingrid Ehrlinger und Sofia Firenze durften ihre Osterüberraschungen am nächsten Tag beim Vorstand Bernd Werner abholen und freuten sich darüber sehr.

Bericht: Silke Johanni
Bilder Gewinner: Amelie Werner

Delegiertentagung des LSW Bayern

delegiertentagung 1 20201024 1853848245Am 3. Oktober trafen sich die Delegierten der Mitgliedsvereine des LSW Bayern zur Delegiertentagung in Mietraching bei Bad Aibling.

Aufgrund der coronabedingten Sperrung des ursprünglichen Ausrichtungsortes Frontenhausen musste die Versammlung kurzfristig in einen anderen Landkreis verlegt werden. So kamen Vertreter aus 19 Spielmanns-, Trommler- und Musikzügen aus ganz Bayern an den Alpenrand. Begrüßt wurden die Abgesandten von LSWGeschäftsführerin Karin Sponner.

Zunächst wurde das Protokoll der letztjährigen Versammlung verlesen und von allen Delegierten einstimmig genehmigt. Es folgten Tätigkeitsberichte der stellvertretenden LSW-Vorsitzenden Gabi Schweiger, die an vielen Sitzungen des BBMV teilgenommen hatte. Sie berichtete über die Wahl des neuen BBMV-Spielleutebeauftragten Christoph Ahlemeyer und über die Erneuerung der Kurshefte im D-Bereich. Außerdem, so Schweiger, sollen neue Hefte für Schlagwerk und Stabspiele erstellt werden.

LSW-Geschäftsführerin Karin Sponner zeigte sich sehr bewandert in Ministeriums- und GEMA-Fragen und konnte diesbezüglich viele Anregungen an die Mitgliedsvereine weitergeben.

Im Bericht des Wertungsrichterobmanns von Herrmann Dirscherl wurde die Bayerische Meisterschaft des LSW 2019 in Feuchtwangen noch einmal erläutert. Außerdem konnte er mit Stolz von den vielen verbandseigenen Spielmannszügen berichten, die im vorigen Jahr von der Deutschen Meisterschaft den Titel »Deutscher Meister« oder »Deutscher Vizemeister« mit nach Hause gebracht haben.

Weiterlesen: Delegiertentagung des LSW Bayern