HINWEIS! Diese Webseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien

Hinweise Weitere Informationen

Zustimmen

Für das bestmögliche Nutzererlebnis verwendet diese Website Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um diese Webseite optimal nutzen zu können. Durch Zustimmen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie dazu weitere Informationen

Aktuelle Termine

20 Sep 2021;
07:00PM -
Dirigier – Workshop
25 Sep 2021;
10:00AM - 04:00PM
C-Flötenkurs
26 Sep 2021;
10:00AM - 04:00PM
Workshop für Spielmannsflöte
27 Sep 2021;
07:00PM -
Dirigier – Workshop
04 Okt 2021;
07:00PM -
Dirigier – Workshop

LSW-Aktuell

Termine, Fotos und Berichte für die LSW-Seite bitte künftig immer per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, danke!

"LSW" - Der Verband für alle Spielleute in Bayern

Angebote für Kurse und Workshops unter "Lehrgänge"


 

Stadtspielmannszug Viechtach in der Zwangspause

 

Die Coronabericht juni 1 20210626 1941018296-Pandemie bremst auch die Vereinsarbeit der Viechtacher SpielleuteDerzeit unvorstellbar: die Musiker des Stadtspielmannszuges dicht gedrängt bei einem öffentlichen Auftritt – hier beim60jährigen Jubiläum 2019Wer hätte gedacht, dass es sich bei den Feierlichkeiten zum 60jährigen Jubiläum des Stadtspielmannszugesim Herbst 2019 gleichzeitig um seinen letzten großen Auftritt für unbestimmte Zeit handeln würde. Unddabei hatten die Viechtacher Spielleute noch Glück - unzählige Vereinsfeste und Veranstaltungen musstenseither coronabedingt verschoben, umgeplant oder abgesagt werden. Eine Tatsache, die den Spielbetrieballer Voraussicht nach auch in dieser Saison zu einer Zwangspause nötigen wird. Wie aus einer anderen Welterscheint das Jubiläumsjahr aus heutiger Sicht mit seinem bunten Programm, auf dem neben den üblichenSommereinsätzen das Deutsche Musikfest in Osnabrück und das Stadtfest Tachov/Tschechien zu finden war.

Feiern konnte man noch ohne jegliche Beschränkung eine Vereinshochzeit genauso wie die Gründungsfestedes FC Viechtach und der Spielmannskollegen aus Teisnach. Nicht zu vergessen das Viechtacher Bürgerfest,dessen Absage nicht nur die Vereinskasse beeinflusst, sondern auch ein wichtiges Gemeinschaftsprojekt derSpielmannszugfamilie fehlen lässt. So packen für den Betrieb des Biergartens, außer den Spielleuten selbst,Familienangehörige, ehemalige und passive Mitglieder tatkräftig mit an. Von wenigen Monaten im letztenSommer   abgesehen,   in   denen   eingeschränkt   geprobt   werden   konnte,   ist   es   nun   seit   gut   einem   Jahrbuchstäblich   still   geworden   um   den   Stadtspielmannszug.   Weder   konnte   man   das   Vereinsjahr   2020gemeinsam   bei   der   beliebten  Weihnachtsfeier   abschließen,   noch   das   neue   Jahr   musikalisch   mit   demNeujahrsanblasen begrüßen. Traditionen, die in der Vereinsgeschichte vor der Pandemie noch kein Umstandbrechen konnte.Vermisst wird der ganz normale Vereinsalltag inzwischen von Spielleuten jeden Alters – wobei man sichwohl weniger auf die teils anstrengende Probenarbeit freut, als vielmehr auf die derzeit oft zitierten sozialenKontakte, schließlich bereitet auch das Musizieren in der Gemeinschaft mehr Freude als auf Distanz. Langersehnt sind vor allem bei den Kindern und Jugendlichen des  Vereins  außerdem die Aktivitäten derJugendleitung, wie Schlittengaudi, Spieleabende und Ausflüge. Auch wenn man dank sozialer Netzwerkeden Kontakt zueinander nicht ganz verliert, kann eine digitale Unterhaltung das natürliche Miteinander imderzeit verwaisten Spielmannszug-Vereinsheim keinesfalls ersetzen.Sobald sich die Inzidenzzahl im erlaubten Bereich unter 100 stabilisiert, kann die Probenarbeit, zunächst inkleinen Gruppen, wieder aufgenommen werden - selbstverständlich unter Einhaltung der entsprechendenHygienevorschriften.  Dabei ist sich die Vereinsführung darüber im Klaren, dass man noch einen weiten Weg hin zur Normalitätvor sich hat, bis ein Vereinsleben ohne Einschränkungen wieder zur Gewohnheit wird.Bis   zum   nächsten   öffentlichen  Auftritt   will   man   jedoch   wieder   in   Schwung   und   einsatzbereit   sein,schließlich hat mit Emilie Pawelek auch eine Vertreterin des Stadtspielmannszuges bei „Liachterloh“, demSong der Viechtacher Musiker, mitgewirkt, der mit seinem Untertitel auch für die Viechtachter Spielleutespricht: „Mia san no do, mia san bereit“.